04. Juni 2009 , 
Archiviert unter: Ungegenstaendliches
kommentieren  (link ) 2009-06-04 23:54
…es liegt sicher nur an meiner eigenen kranken Phantasie, dass ich da zuerst "etwas unanständiges" gelesen habe.
determiniertes_irgendwas
 (link ) 2009-06-05 00:14
da sind wir ja schonmal zwei ;)
 (link ) 2009-06-05 00:32
Nee, drei.
 (link ) 2009-06-05 08:36
mach vier draus!
yenz
 (link ) 2009-06-05 12:41
fünf
 (link ) 2009-06-05 14:59
sechs...
schinkendieb
 (link ) 2009-06-07 20:29
... zuerst?

ach so ...
derflash
kommentieren  (link ) 2009-06-05 09:37
Cleverer Kerl, das, redet sich geschickt um das sonst gerne geforderte Geschmeide herum. Sollte man sich merken. Fragen Sie Dr. Polloi.
 (link ) 2009-06-05 09:43
Wenn Schmuck, Pelze, Callboys ausgeschlossen sind, was soll sich dann eine Frau noch wünschen ?

Raffiniert ist es schon
derflash
 (link ) 2009-06-05 11:14
He, wieso? Von Callboys hat doch keiner gesprochen, nur von Geschmeide... und für die Kleinkariertesten unter uns: Ungegenständliches kann mal auch Unanständiges sein, wa?
 (link ) 2009-06-05 15:49
Wieso wäre ein Callboy nicht "gegenständlich ?.

Also ich zum Beispiel, habe mich mit meinem Körper mehrfach wie ein Objekt zur Befrie... aber lassen wir das ... :-)