27. November 2009 , 
Archiviert unter: Welt, schlechter
daves
kommentieren  (link ) 2009-11-27 19:55
Arbeitsamtzensur?
axis
 (link ) 2009-11-27 20:23
nee, Arbeitslosigkeitszensur.

Problem gelöst.
frankenfreak
kommentieren  (link ) 2009-11-27 21:17
Irgendwie schade, wird doch nach Innenminister Schäuble das nächste liebgewordene Feindbild in ein anderes Ressort befördert.
 (link ) 2009-11-27 21:22
Die Nachfolgerin wird in der CDU als 'konservative Hardlinerin' bezeichnet.
axis
 (link ) 2009-11-27 21:39
zumindest optisch ein fortschritt
 (link ) 2009-11-27 22:19
@ hoi polloi: Köhler ist eine von denen, die mit 14 in die Jungen Union eintreten und mit 17 in die CDU. Sie hat sich mal ziemlich beim Thema deutschenfeindlicher Gewalt vergaloppiert. Ich mag sie nicht, aber als eine Reinkarnation von Alfred Dregger würde ich sie auch nicht bezeichnen. Was im Wikipedia-Eintrag übrigens inzwischen gelöscht wurde: Sie gehört der Selbstständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche an, die sind konservativ.
derflash
 (link ) 2009-11-30 16:37
Sagen Sie doch gleich
Arbeitsagentursula.
kommentieren  (link ) 2009-11-28 19:25
sehr gut. wir dürfen nicht die augen vor arbeitslosigkeit verschließen. arbeitslosigkeit verbreitet sich rasend, vor allem wegen des internets.
 (link ) 2009-11-28 19:37
Es wird Zeit, daß der milliardenschweren Arbeitslosenindustrie der Nährboden entzogen wird. Das Arbeitsamt darf kein rechtsfreier Raum sein!
kommentieren  (link ) 2009-11-28 20:24
derflash
 (link ) 2009-11-30 16:41
ahjo, ganz einfach:
Die Arbeitslosen und die Arbeitssuchenden. Die letztgenannten sind quasi beschäftigt, ergo nicht Beschäftigungslos. Das würde doch wunderbar in die Politrethorik passen.

Genauso wie 75% von irgendwas beinahe die Hälfte ist, oder?
kommentieren  (link ) 2009-11-29 14:28
 (link ) 2009-11-29 14:41
Bitte den Linkspam lassen.
 (link ) 2009-11-29 19:30
 (link ) 2009-11-29 19:37
Nein, ich meinte den Vor-Poster, dessen fröhliche Eigenwerbung ich aber schon entfernt habe.
kommentieren  (link ) 2009-11-30 13:25
Au ja, schamlose Eigenwerbung, Pfui... So nennt man das also, wenn man schlicht ein Gegenlink setzt, weil man auf das gleiche Thema aufmerksam machen möchte. Ich kam nämlich nur auf dieses Bild hier, weil jemand bei mir darauf aufmerksam gemacht hat... Aber schön zu sehen, dass das Konkurrenzdenken unter Bloggern so groß ist. Danke für diese erneute Erkenntnis.
 (link ) 2009-11-30 20:39
ist in der Tat etwas seltsam. Ich finde im Internet einen gelegentlichen Hyperlink gar nicht so verkehrt. Auch wenn er natürlich manchmal von der eigenen Seite weg zu einer andern hin führt... solange er thematisch relevant ist sollte das doch aber ok sein?!

Andererseits sind Relevanzkriterien ja auch so eine Sache, über die man streiten kann.

Wie dem auch sei, wieder mal ein wundervoller Cartoon jedenfalls.
ottosmops
kommentieren  (link ) 2009-11-30 13:33
versenkt!

einfach grossartig.
derflash
kommentieren  (link ) 2009-11-30 16:36
Die Titanic online hat´s wieder mal schön kommentiert. Gnihihihihi