19. Dezember 2009 , 
Archiviert unter: Menschen und Rechte
dummelda
kommentieren  (link ) 2009-12-19 10:50
Der ZdJ ist empört.
naggibenoit
 (link ) 2009-12-19 15:35
Dazu isser quasi da. Kontrolle durch Empörung.
krickelkrackel
kommentieren  (link ) 2009-12-19 11:55
Polloi- wenn Du mal arbeitslos wirst, bewirb Dich bei der Titanic. Und das Ding hier klebst Du ganz vorne auf Deine Bewerbungsmappe. :)
 (link ) 2009-12-21 09:42
...arbeitet doch sicher schon bei der Titanic, oder?!
;-)
 (link ) 2009-12-21 11:13
Nee. Aber keine Angst, jobmässig bin ich gut versorgt und werde so schnell nicht Opfer der neusozialen Marktwirtschaft. ;-)
 (link ) 2009-12-21 16:17
Dass heißt täglich gibt's halbe Brötchen und Maultaschen für lau bei Dir?! So lob' ich mir dass!
kommentieren  (link ) 2009-12-19 14:24
Das ist seit langem der genialste (und das soll alles vorherige hier nicht herab-, sondern dieses heraufsetzen), was sie hier eingestellt haben!
kommentieren  (link ) 2009-12-19 14:25
Ich freu' mich riesig über Deine Seite. Einfach wunderschöner und knackiger Humor. Ist gelinkt!
dummy4711
kommentieren  (link ) 2009-12-19 15:36
Den Lobhudeleien der Vorgänger muss ich mich leider anschließen, dies könnten die Tüpfelchen auf dem dicken fetten iGiTT sein. Passen sie bloß auf, sonst werden sie bald mit rechtsfreien Räumen konfrontiert oder bekommen Oktogone auf's Auge.
cpt_chaos
kommentieren  (link ) 2009-12-19 17:45
ein mahnmal für die opfer der rudolf hößes unserer zeit

einmal mehr den nagel auf den kopf getroffen!

danke!
stephan535
kommentieren  (link ) 2009-12-19 21:51
Unheimlich! Unheimlich gut! Den Nagel auf den Kof und so weiter.

Ich ziehe meinen imaginären Hut, ahio polloi!
barfman
kommentieren  (link ) 2009-12-19 22:02
jetz geh ich ers ma in die reha ;-)
misc
kommentieren  (link ) 2009-12-19 23:04
Hut ab. Ist's wahrscheinlich, dass solcherlei Karikaturen zukünftig in einer zweiten Version auf Englisch erscheinen? Wäre mehr als schön.
 (link ) 2009-12-20 23:32
Nein, ist nicht wahrscheinlich. Wieso ?
voegel-singen-nicht-mehr
kommentieren  (link ) 2009-12-20 00:07
Sehr gut!
Diese Art von Humor gefällt mir ;)

Mach bloß weiter so! :)
otacon
kommentieren  (link ) 2009-12-20 14:30
Ich gehöre nicht zu denen, die sich künstlich über Nazi-Vergleiche aufregen, im Gegenteil: Ich mache selber welche.

Ich glaube, dass man sich dem Dritten Reich und seinen Schrecken durchaus mit Humor nähern kann. Wer gleich "Verharmlosung" schreit, hat nicht verstanden, dass der Mensch manchmal lachen muss, um Schrecken zu verkraften.

Ich gehöre auch nicht zu denen, die glauben, Humor müsse die Realität widerspiegeln – das muss er nicht. Er darf übertreiben, darf unzutreffend sein.

Aber:

Hier geraten meiner Meinung nach ein paar Verhältnisse aus dem Gleichgewicht. Dieses Bild ist nicht nur unzutreffend, es geht völlig an der Realität vorbei. Wenn wir über Auschwitz reden, dann reden wir über das Symbol des ersten industriell organisierten Massenmordes an Millionen von Menschen – unter einer Ideologie, die ihn nur noch unmenschlicher macht.

Tut mir Leid, aber ich finde das unzutreffend und geschmacklos. Ich hätte das nicht veröffentlicht. Ich halte es für fehl am Platz.
ra_
 (link ) 2009-12-20 15:21
Ziel der Karikatur sind wohl eher die "Täter", als die Opfer, otacon.

Sehr treffend festgestellt, Herr Polloi :)
axis
 (link ) 2009-12-20 16:28
wer sich hier über Geschmacklosigkeiten aufregen muss, der ist selbst fehl am Platz.
krickelkrackel
 (link ) 2009-12-20 18:40
heul doch!
 (link ) 2009-12-20 19:00
Hahaha... die Kommentare sind teilweise noch besser als die Zeichnung... hahaha
barfman
 (link ) 2009-12-21 22:17
nachdem ich diesen langen kommentar von otacon gelesen hatte, fielen mir drei dinge ein, die man darauf hätte erwidern können.
waren alle drei schon da. ich war zu spät gekommen.
 (link ) 2009-12-22 17:05
wenn du etwas kritisieren willst, schick nicht erst 30 entschuldigungen vor.
maddde
kommentieren  (link ) 2009-12-20 15:35
Ziel der Karikatur ist doch ein Vergleich des Zynismus sowohl von Nationalsozialisten als auch Neocons gegenüber den jeweils deren Willkür Ausgelieferten. Das Ganze auf einem in Deutschland eh nur mit satirischen Fingerspitzen zu berührenden Hintergrund darzustellen ist, gelinde gesagt, genial.
 (link ) 2009-12-20 19:56
Und wer die Tragweite des Vergleichs zwischen Auschwitz und Arbeitsamt nicht beurteilen kann, sollte vielleicht etwas anderes zeichnen …
 (link ) 2009-12-20 21:02
Dass die Rechten immer so weinerlich werden, wenn man ihnen das Bekämpfen von Schwächeren vorwirft ;-P

Aber es ist ja nicht so dass man die Realität besonders parodieren müsste.
eastfrisian
 (link ) 2009-12-20 23:02
Bitte den Linksspam unterlassen.
 (link ) 2009-12-20 23:30
Kurze Durchsage an die Neoconnazis: Der einzige der hier Diskussionen unterdrückt oder dem "Karikaturgerichtshof" vorsteht bin ich. Eure Heulanfälle könnt ihr dann bitte bei auf euren 'politisch inkorrekten' Blogs ausleben.
 (link ) 2009-12-21 01:11
An dem du dich auch vorrangig beteiligt hast. Aber ich denke mal es ist gut jetzt.
 (link ) 2009-12-22 12:05
Die bitteren Tränen des Stefanolix hätte ich vielleicht mitgeweint, wenn hoi polloi ein anderes Motto verwendet hätte.
"Sozial ist, was Arbeit schafft"
DAS wäre wirklich grob gewesen.

Aber ist es nicht erstaunlich, wirklich verblüffend, welche Ähnlichkeit diese ganzen rechten Pseudoermunterungssprüche haben? Natürlich kann niemand den Zynismus und die Menschenverachtung der Nazis toppen. Das behauptet auch niemand.

Aber der Zynismus dieser dieser durchaus sehr rechts gemeinten Ermunterungssprüche: Eben der hat untereinander eine beachtliche Ähnlichkeit.

Rubrik: Witze erklären für Stefanolix
ele.juergen
kommentieren  (link ) 2009-12-20 18:40
Find´s auch daneben. Aber Herr Polloi ist öfter daneben. Sein gutes Recht, so ist er halt.
erbsenpuppe
 (link ) 2009-12-20 19:18
hahaha.... wundervoll! seit ich meinen neuen online-stick habe, brech ich auch mitten in der öffentlichkeit über ahoi pollois witze zusammen. soeben life im waschsalon.
vielen dank - alle menschen irritiert, erbsenpuppe glücklich.
ele.juergen
 (link ) 2009-12-20 23:04
Na dann pass mal auf wg. Brechens, nicht dass es Erbsensuppe ist!
Schade um die Wäsche sonst!
kommentieren  (link ) 2009-12-21 17:23
Wäre ich Mitarbeiter des Arbeitsamtes, würde ich mich von diesem "Witz" heftigst diskriminiert und in die Nähe von Mördern gerückt fühlen.
"Genial" fände ich das bestimmt nicht.
 (link ) 2009-12-21 19:56
Wenn du das als Mitarbeiter des Arbeitsamtes auf dich beziehen würdest, solltest du dich evt eher von deinem IQ diskriminiert fühlen. ;-)
noergler
 (link ) 2009-12-21 23:01
Feine Karikatur! Die Anwürfe dagegen sind nicht zufällig von der Art, wie sie die "Titanic" seit Jahrzehnten hört. –

Zu Stefanolix: Ich streite mich heftig mit ihm seit Jahren auf diversen Blogs. Seinen (wirtschafts-)politischen Vorstellungen vermag ich nichts abzugewinnen; oft genug sind sie mir ein Graus.
Aber ein Neocon oder gar Nazi ist er nicht, bestimmt nicht.
 (link ) 2009-12-21 23:10
Nein, wirklich nicht. Und von PI und Konsorten weit entfernt.
fruchtblase
 (link ) 2009-12-22 10:53
"Arbeit für alle!" wär auch gut gekommen.
DAS hätte einem Mitarbeiter des Arbeitsamtes zu denken gegeben, wetten :P
horst68
kommentieren  (link ) 2009-12-22 10:39
besser geht's nicht!

(auch wenn Hartz IV so ziemlich das Einzige ist, was die SPD in den letzten Jahrzehnten richtig gemacht hat- aber unter Hitler war ja bekanntlich auch nicht alles schlecht ;-))

Frohes Fest, Herr Polloi!

Zu diesem Anlass wiederhole ich meine Forderung nach einem verschenkbarem Ahoi Polloi Buch.
voraus
 (link ) 2009-12-22 11:38
...Hartz IV. Und ich dachte das bezieht sich auf die Integrationsdebatte

http://www.migration-news.ch/?p=85

Aber da sind die Schweizer wohl wiedermal einen Stechschritt voraus.

Trotzdem grossartig!
kommentieren  (link ) 2009-12-22 12:56
wie würde die reaktion a. von frau knobloch und b. von herrn broder ausfallen? unterschiedlich? gleich? völlig unerwartet? bin verwirrt.
eastfrisian
kommentieren  (link ) 2010-01-08 01:19
Was man als beschwipster Satiriker alles damit hätte anstellen können! Bei Lidl aufhängen, bei H&M... Zeitarbeitsfirmen... Ganz zu schweigen von Opel!
kommentieren  (link ) 2010-01-30 17:53