01. Februar 2010 , 
Archiviert unter: Jedem das deine
ele.juergen
kommentieren  (link ) 2010-02-01 20:42
Der Ägypter links und der Babylonier rechts ließen sich das nicht gefallen und meuchelten ihn im Jahre 510 a.Chr.
yenz
 (link ) 2010-02-01 21:03
Nein das sind seine Patentanwälte.
Der links arbeitet heute für Apple der rechts für Nokia.
kommentieren  (link ) 2010-02-01 21:02
n... egativ.
 (link ) 2010-02-02 01:27
00
tommyk
kommentieren  (link ) 2010-02-01 23:14
Ich mein, er hätte seinen Rechenschieber schon iPad genannt. Ist ja klar, dass die Applejünger da eingegriffen haben.
 (link ) 2010-02-02 01:33
Ich glaub du verwechselst das mit dem iBacus (latein für iBook).
kommentieren  (link ) 2010-02-02 08:38
war damals schon ein Dreiecksack.
derflash
kommentieren  (link ) 2010-02-02 09:25
Typischer Fall von vorchristlicher Borniertheit. Die Apfeljünger konnten Naturwissenschaften noch nie verknusen.
kommentieren  (link ) 2010-02-02 11:20
Pythagoras wurde von den "Anhängern der Dreieckslüge" gevierteilt
kommentieren  (link ) 2010-02-02 13:09
Pythagoras stürzte bestimmt über seine Verbindungen zum Winkel.
kommentieren  (link ) 2010-02-02 13:17
Was allerdings kaum bekannt ist: Das Ansinnen scheiterte an inneren Widersprüchen. Mit der Vergabe einer Patentnummer hätte das Patentamt eine Patentrechtsverletzung begangen.
karawahn
 (link ) 2010-02-02 13:26
Nicht unbedingt. Das Amt hat bestimmmt Rationale Zahlen verwendet.
 (link ) 2010-02-02 18:36
Die basieren doch auf natürlichen ;-)
crom
 (link ) 2010-02-03 11:07
Die kannten damals noch keine arabischen Ziffern. ^^
Wie wär's mit "Pi" als Patentnummer?
 (link ) 2010-02-03 18:10
Ziffern haben mal genau garnix mit Zahlen zu tun. ;-)
kommentieren  (link ) 2010-02-03 21:16
hurra mathe
lefix
kommentieren  (link ) 2010-02-04 02:16
so wird man unsterblich.
tommyk
kommentieren  (link ) 2010-02-04 14:15
Bei so einem Patent dürfte man zwar noch positiv denken, aber nur noch rote Zahlen schreiben.
kommentieren  (link ) 2010-02-04 21:50
Es spricht für die sittliche Gesundung des Kommentatoren-Publikums, dass niemand nach einem Bezug zur griechischen Wirtschaftssituation gefragt hat.